Videos https://hr-innovation.htwk-leipzig.de/videos/?type=787 de-de Sun, 24 Oct 2021 17:43:15 +0100

HR Innovation – Videos

news-4144 Tue, 22 Jun 2021 10:37:00 +0200 Von analog zu digital und hoffentlich bald wieder analog https://hr-innovation.htwk-leipzig.de/videos/nachrichten-details-videos/einzelansicht-videos/artikel/4144/ Mein Rückblick auf das digitale HR BarCamp 2021Spät, sehr spät poste ich heute einen kleinen Rückblick auf das diesjährige HR BarCamp. Sorry. Es hat diesmal lange gedauert, aber da es von mir bislang immer einen Rückblick gab und Christoph Athanas als einer der HR BarCamp-Väter bereits bereits einen sehenswerten Video-Rückblick geliefert hat - möchte ich heute einen Post zum jährlichen HR-Klassentreffen liefern.

Vornweg: Auch in diesem Jahr hat das HR BarCamp wieder unverzichtbare Einblicke in das innovative HR-Geschehen und die relevanten Trends geliefert, die ich keinesfalls missen möchte. Diese Impulse sind umso wichtiger, weil bestimmt nicht nur mir nach weit über einem Jahr digitaler Kommunikation die "analoge" Decke etwas auf den Kopf fällt.

Und: Dieser Rückblick ist auch eine gute Gelegenheit, einen kleinen Vergleich zwischen digitalen und den klassischen f2f-Events zu wagen. Vielleicht macht dies den Blick frei auf die derzeit so heftig diskutierten hybriden Formate.

Was habe ich inhaltlich mitgenommen? In diesem Jahr habe ich versucht, die Recruiting-Brille beiseite zu legen, was beim HR BarCamp nicht ganz einfach, aber durchaus möglich ist. Interessant fand ich die Session zum digitalen Lernen (by lingua). Hier wurden konkrete Erfahrungen beim Umgang mit digitalen Lernformaten anschaulich dargestellt.

Und: Es wurden hier auch Einblicke in die digitale Lernpraxis von Blue Collars ermöglicht. Interessant war es zu erfahren, dass es Unternehmen gibt, die ihren Mitarbeitenden Lernzeiten ermöglichen (hier 2x15 min/Tag).
Und an dieser Stelle auch gleich ein großer Nachteil digitaler Events - Multitasking! Gerade an den Sessions zu Remote Leadership, die mich ganz besonders interessiert haben, konnte ich aufgrund eines Lehrauftrags an der Uni Regensburg nicht teilnehmen. Vielleicht klappt es in der Sommerpause mit einem Interview mit der Session-Geberin.

Interessant war es auch, die umfangreichen Diskussionen zum Einstieg in das Diversity Recruiting zu verfolgen. Ute Neher hat hier darauf verwiesen, dass inklusives Recruiting nur der Anfang ist. Es muss immer darum gehen, Menschen einzubinden, und nicht „in Quoten zu denken!" Wichtig ist letztlich die im Unternehmen gelebte Kultur. Dies zu vermitteln und zu leben, bedeutet jede Menge Hausaufgaben für das Recruiting und HR.

Am zweiten BarCamp-Tag kam es nach Session mit einem interessanten Input zum Thema Kompetenzmodelle (Marcus Reif) in einer weiteren Session zu einer sehr lebhaften Diskussion zum Thema „Gendern“, mit einem tollen Statement von Jannis Tsalsikis, der hier die auch mMn nötige Gelassenheit angemahnt hat, „da wir uns inmitten einer Transition befinden ... das Thema braucht (aus seiner Sicht) einfach Zeit - in Gesellschaft und Unternehmen“. In der Praxis der Unternehmen scheint es aber noch ein weiter Weg bis zur Akzeptanz des Genderns zu sein. 

Der große Themenbereich Recruiting und Diversity (hier auch der Umgang mit unbewusstem Bias) hat auch am zweiten Tag breiten Raum in weiteren Sessions und Diskussionen eingenommen. Die Frage, wie Diversity konkret und kreativ im Recruiting umgesetzt werden kann, bewegt offensichtlich viele Recruiter. Dabei lebt das Recruiting immer auch von Widersprüchen und Reibungen (Jan Kirchner). Die vielfältigen Einblicke in konkrete Erfahrungen haben gezeigt, dass der Einsatz von Instrumenten wie Personas und Scorecards durchaus zielführend sein kann. 

Was habe ich vermisst? Die persönlichen Begegnungen. Und: Leider war auch ich im Multitasking-Modus. So bedaure ich sehr, dass ich nicht an Sessions mit Jo Diercks teilnehmen konnte. Bei ihm gibt es immer viel Recruiting- und HR-Brainfood. Auch auf die beliebten Recall-Sessions musste ich diesmal leider verzichten. 

Wie sieht es nun mit einem knappen Vergleich zwischen analogen und digitalen Events aus? 

  • Kontakte knüpfen klappt digital außerordentlich gut (dank der wunderbaren Chat-Roulette-Funktion von hop.in - und dem gezielten Einsatz von wonder.me beim Abendprogramm). Hier können digitale Werkzeuge durchaus Vorteile bieten, sind aber letztlich doch kein voller Ersatz für intensive, längere und kontroverse Pausengespräche. 
  • Bei digitalen Events gibt es offensichtlich mehr Ablenkung und Multitasking durch das (nicht unterbrochene, d.h. laufende) Tagegeschäft. Einige Teilnehmende waren deshalb auch nach eigener Aussage nicht immer ganz bei der Sache. 
  • Bei der BarCamp-üblichen digitalen Kommunikation kam es zu sichtbaren Veränderungen. Twitter kam diesmal überhaupt nicht zum Glühen. Es scheint, dass gerade die digitalen Veranstaltungsformate die Neigung digital zu kommunizieren negativ beeinflussen. Eigentlich schade! 

Mein Fazit zum HR BarCamp 2021

Auch digital ist das HR BarCamp unverzichtbar. Und "klappt" auch als virtuelles in einzelnen Elementen ganz gut, in anderen Teilen weniger. Es kann deshalb ein analoges Event auch nicht voll ersetzen. 

Mein verspäteter, aber nicht minder herzlicher, Dank geht an Christoph und Jannis, die Väter der HR BarCamps, denen es mit großem Erfolg gelungen ist, das HR BarCamp-Format in die virtuelle Welt zu übertragen. Auf ein analoges Wiedersehen in 2022!

]]>
HR_Innovation_VIDEOSHR_Innovation_INTERVIEWS
news-2888 Tue, 21 Jan 2020 14:31:31 +0100 Mit HR Unternehmen in Bewegung bringen https://hr-innovation.htwk-leipzig.de/videos/nachrichten-details-videos/einzelansicht-videos/artikel/2888/ Auch 2020 mit einem neuem HR Innovation DayNach dem HR Innovation Day ist vor dem nächsten HR Innovation Day. Nach einem informativen ChristmasSpecial am 16. Dezember 2019 laufen derzeit bereits die Vorbereitungen für das nächste "Mutter-Event" am 16. Mai 2020.

Heute will ich jedoch - nach einem Wakelet zum Event - diese Gelegenheit für einen Rückblick auf das ChristmasSpecial nutzen, zu dem wir über 100 Teilnehmer*innen im Leipziger Kupfersaal begrüßen konnten. Einen Eindruck vom Event vermittelt das folgende Video.

]]>
HR_Innovation_DAYHR_Innovation_VIDEOS
news-2635 Sat, 13 Jul 2019 08:00:00 +0200 Work is learning and learning is the work https://hr-innovation.htwk-leipzig.de/videos/nachrichten-details-videos/einzelansicht-videos/artikel/2635/ Einblicke in die Keynote von Harold Jarche auf dem HR Innovation Day 2019Endlich geht es weiter mit den Videos der Keynotes – aufgrund des Semester-Endes hat es leider etwas länger gedauert. Umso mehr freue ich mich heute Auszüge aus der Keynote vom Harold Jarche präsentieren zu können. Bereits im Vorfeld des Events konnte ich Harold Jarche interviewen. Auch an dieser Stelle danke ich ihm herzlich für den wertvollen Input zum HR Innovation Day 2019. Mit seiner Keynote zum Thema „Opening the Gates - How HR can contribute to overcoming barriers to organisational learning” hat er den Nerv der Teilnehmer des diesjährigen HR Innovation Day getroffen. Seine durchaus kritischen Ausführungen haben eindrucksvoll gezeigt, wie sich aufgeschlossene Personaler künftig stärker über das Thema „Organisational Learning“ in ihre Unternehmen einbringen können. Dabei war es interessant zu sehen, wie wichtig es ist, bisherige Annahmen und Konzepte insbesondere zum Thema "Training" in Frage zu stellen und auf diese Weise neue Lösungen zu finden ("Shaping" vs. "Modelling").  Hinzu kommen die Möglichkeiten zur nachhaltigen Leistungsverbesserung weniger durch die Reduzierung von Fehlern als vielmehr durch das Schaffen von (neuen) Einsicht/en durch informales und soziales Lernen. Dabei gelang es ihm ausgezeichnet, sein bekanntes PKM-Modell (Personal Knowledge Mastery) nachvollziehbar zu erklären. Damit konnte er verdeutlichen, wie heute nach Wissen gesucht, wie Wissen entsteht und wie dieses Wissen mit anderen geteilt wird. Diesen Zusammenhang beschrieb Harold Jarche mittels seek > sense > share (suchen > wahrnehmen > teilen). Viel Freude beim Anschauen des Videos!

]]>
HR_Innovation_DAYHR_Innovation_VIDEOS
news-2634 Fri, 12 Jul 2019 08:00:00 +0200 Work is learning and learning is the work - ENGLISH https://hr-innovation.htwk-leipzig.de/videos/nachrichten-details-videos/einzelansicht-videos/artikel/2634/ Excerpts from the Keynote with Harold Jarche at HR Innovation Day 2019 Today I continue with the videos of the keynotes - due to the end of the semester it took a bit longer. All the more I'm happy to present excerpts from the Keynote given by Harold Jarche at HR Innovation Day 2019. Already before the event I was able to interview Harold Jarche. I would like to take this opportunity to thank him for his valuable input again. With his keynote on "Opening the Gates - How HR can contribute to overcoming barriers to organisational learning" he hit the nerve of the participants. His thoroughly critical remarks impressively demonstrated how open-minded HR professionals can make a greater contribution to their companies in the future through the topic of "Organisational Learning". It was interesting to see how important it is to question previous assumptions and concepts, especially on the subject of "training", and in this way to find new solutions ("shaping" vs. "modelling").  Furthermore, there are opportunities for sustainable performance improvement less through the reduction of mistakes than through the creation of (new) insights through informal and social learning. He succeeded excellently in explaining his well-known PKM model (Personal Knowledge Mastery) in a comprehensible way. This enabled him to illustrate how knowledge is sought today, how knowledge is created and how this knowledge is shared with others. Harold Jarche described this connection by means of seek > sense > share. Have fun watching the video!

]]>
HR_Innovation_DAYHR_Innovation_VIDEOS
news-2419 Tue, 09 Jul 2019 09:00:00 +0200 Fishbowl Discussion https://hr-innovation.htwk-leipzig.de/videos/nachrichten-details-videos/einzelansicht-videos/artikel/2419/ Video vom HR Innovation Day 2019 test test

]]>
HR_Innovation_DAYHR_Innovation_VIDEOS
news-2417 Tue, 09 Jul 2019 08:00:00 +0200 Muttischicht und Quereinsteiger - Wie ticken Jobsuchende nicht nur in Leipzig https://hr-innovation.htwk-leipzig.de/videos/nachrichten-details-videos/einzelansicht-videos/artikel/2417/ Annina Hering – Millionen von Nutzern, Milliarden von Daten: Was sie uns über Jobsuchende verraten Und hier ist er, der nächste Post mit einem Keynote-Video des HR Innovation Day 2019. Ich freue mich sehr, heute das Video zur Keynote mit Dr. Annina Hering posten zu können. Annina ist DACH Economist Indeed Hiring Lab bei Indeed. Ihre Keynote hatte den Titel „Millionen von Nutzern, Milliarden von Daten: Was sie uns über Jobsuchende verraten“. Annina Hering hat mit dieser Keynote sowohl einen Einblick in ihre Tätigkeit als Economist gegeben als auch eindrucksvoll die Blackbox "Verhalten Jobsuchender" geöffnet. Diese Blackbox scheint für einige Personaler offensichtlich nach wie vor unbekanntes Terrain zu sein. Die Informationen von Annina zum konkreten Zeitpunkt der Stellensuche und den dabei genutzten Geräten haben viele Teilnehmer erstaunt. Staunen gab es auch bei ihren Ausführungen zu den bei der Stellensuche genutzten Suchbegriffen. Anninas Ausführungen erlauben einen differenzierten Blick auf das konkrete Verhalten Jobsuchender und das Ziehen entsprechender Schlussfolgerungen v.a. beim Wording von Stellenanzeigen. Ganz besonders gefreut hat mich, dass Annina bei ihren Ausführungen den lokalen Arbeitsmarkt berücksichtigt und damit das Jobsuchverhalten in und zu Leipzig umfassend betrachtet hat (Beliebte Arbeitgeber, Suchbegriffe). Durch zum Teil unbekannte Suchbegriffe wie Quereinsteiger, Teilzeit, Home Office, Umwelt und nicht zuletzt (die) Muttischicht dürfte klarer geworden sein, wie Jobsuchende nicht nur in Leipzig ticken und welche Muster es bei der Jobsuche und den Jobinteressen gibt.

]]>
HR_Innovation_DAYHR_Innovation_VIDEOS
news-1783 Mon, 11 Feb 2019 13:18:00 +0100 Der HR Innovation Day 2019 kommt - Heute: Video-Rückblick auf den HR Innovation Day 2018 https://hr-innovation.htwk-leipzig.de/videos/nachrichten-details-videos/einzelansicht-videos/artikel/1783/ Vornweg: Der diesjährige HR Innovation Day wird am 25. Mai 2019 stattfinden. Als Vorgeschmack kann ich heute endlich den Video-Rückblick auf den HR Innovation Day 2018 posten. Das Line-up wächst und ich werde in den nächsten Wochen auch erste Informationen dazu posten. Ich kann auch versprechen, dass das Programm 2019 genauso spannend wie das im Jahr 2018 sein wird.

Als Vorgeschmack kann ich heute endlich den Video-Rückblick auf den HR Innovation Day 2018 posten. Im Video zu sehen - Blitzlichter der Keynotes von Martin Gaedt, Tom Haak, Rebecca Lundin und Daniel Mühlbauer sowie der Workshops mit Fanny Cihlar (geb. Rinne)/Irg T Bührer, Ralf Freudenthal und Sven Lehmann/Christian Müller.

]]>
HR_Innovation_DAYHR_Innovation_VIDEOS
news-2409 Wed, 05 Sep 2018 11:12:00 +0200 Dr. Daniel Mühlbauer: Employee Experience https://hr-innovation.htwk-leipzig.de/videos/nachrichten-details-videos/einzelansicht-videos/artikel/2409/ Video vom HR Innovation Day 2018HR_Innovation_DAYHR_Innovation_VIDEOS