2016 https://hr-innovation.htwk-leipzig.de/de/hr-innovation-day/2016/?type=787 de-de Sun, 24 Oct 2021 18:42:52 +0100

HR Innovation Day 2016

news-502 Tue, 28 Jun 2016 11:23:00 +0200 Rückblick Teil 2 auf den HR Innovation Day 2016 https://hr-innovation.htwk-leipzig.de/no_cache/de/hr-innovation-day/nachrichten-details-hr-inno-day/einzelansicht-hr-innovation-day/artikel/502/ Gibt es doch Leben im HR?Gibt es doch Leben im HR?

28.06.2016, Verfasser: HR Innovation Projekt der Fakultät Wirtschaftswissenschaften an der HTWK Leipzig

Heute geht es endlich weiter mit dem zweiten Teil des Rückblicks auf den HR Innovation Day 2016. Ich kann weitere Präsentationen anbieten und verweise auch gern auf die jeweiligen Kurzberichte meiner Studierenden (Auch an dieser Stelle herzlichen Dank dafür!).

Starten will ich mit dem Verweis auf eine Premiere: Dem ersten Englischsprachigen Workshop in der Geschichte des HR Innovation Days. Ich bin immer noch sehr glücklich, Tom Haak, Gründer des HR Trend Instituts und Partner bei Crunchrapps.com (Amsterdam/Niederlande) für einen Workshop zum derzeit oft diskutierten Thema "HR Analytics - Danger or new Perspective for HRM?" gewonnen zu haben. Tom Haak hat die Teilnehmer/-innen durch viele Beispiele mitgerissen und für das Thema sensibilisiert. HR Analytics wird zu einem wichtigen Instrument - ist aber nicht der "heilige Gral" des Personalmanagements.















 

 

Und hier die Präsentation von Tom Haak:
Hr Analytics: Danger or New Perspective for HRM from Tom Haak

Einen Kurzbericht zum Workshop findet sich unter diesem Link. Unter der Überschrift "Vive la différence! HR in Deutschland und Frankreich gestalten" hat Christine Reik (Geschäftsführerin PREMIUM HR GmbH Consulting & Coaching, München) mit den Teilnehmer/-innen ihres Workshops intensiv über ihre umfangreichen Erfahrungen bei der Personalarbeit in Frankreich und Deutschland diskutiert. Ein interessantes und unter Personalern m. E. viel zu selten diskutiertes Thema, das auch auf großes Interesse der französischen Studierenden meiner Hochschule gestoßen ist.

HR in D und F - HR Innovation Day 2016 HTWK Leipzig 280516 from HRM - HTWK Leipzig


Unter diesem Link finden sich weitere Informationen zu diesem Workshop.

Herzlichen Dank an Christoph Athanas (Geschäftsführer der metaHR GmbH, Berlin und einer der Gründerväter des legendären HR BarCamps), der erneut beim HR Innovation Day dabei war. Sein Workshop zum Thema "Cultural Fit im Recruiting: Überzeugungstäter finden und gewinnen" fand sehr viele Interessenten. Mit "Cultural Fit" hat Christoph nach "Candidate Experience" erneut einen wichtigen Akzent für die Personalarbeit der Zukunft gesetzt. Dieses Thema wird die HR Community noch lange beschäftigen.

Cultural Fit im Recruiting: Überzeugungstäter finden und gewinnen from metaHR-GmbH


Weitere Informationen finden sich unter dem folgenden Link.

Für viele eher eine Selbstverständlichkeit - aus meiner Sicht ein wichtiges Thema: Entgelt und Entgeltfindung. Hier mit einem klar erkennbar neuen Herangehen. Philipp Schuch (Gründer und Geschäftsführer Personnel Management GmbH) hat dies in seinem Workshop "Klare Strukturen in der Vergütung: Wie geht das, was bringt es?" erklärt und sein Vorgehen begründet. Nicht nur die jungen, sondern auch die erfahrenen HR-Professionals hat Philipp Schuch mit seinen Ausführungen erreicht.
www.slideshare.net/PMWald/workshop-gehaltsstrukturierung

Workshop Gehaltsstrukturierung von HRM - HTWK Leipzig

Auch dazu gibt es einen Kurzbericht meiner Studierenden unter dem folgenden Link


Mit dem Workshop "Tinder für Jobs – wie das Smartphone auch das Recruiting verändert" konnte Clemens Dittrich (Mitgründer und Geschäftsführer truffls, Berlin) einen Blick in das Angebot und die Entwicklung eines sehr erfolgreichen HR Start-ups gewähren. Leider gibt es dazu keine Präsentation - Informationen gibt es jedoch direkt bei truffls und ein Bericht zum Workshop findet sich unter diesem Link.

Zum Abschluss des HR Innovation Days dann am Nachmittag eine anregende und informative Keynoterunde. Hierbei standen die Innovationen im Recruiting im Mittelpunkt. Den Start gab Lutz Leichsenring von Young Targets mit einem imposanten und breiten Überblick zu Ideen und deren Umsetzung bei der Gewinnung von Talenten im IT-Umfeld.

2016 05 hr innovation day from HRM - HTWK Leipzig

Eine weitere Keynote dann von firstbird aus Wien. Im Mittelpunkt: Eine Innovation zum modernen und ansprechenden Handling von Mitarbeiterempfehlungen. Wie dies exzellent und mit einer State-of-the-art-Lösung umgesetzt werden kann, zeigte eindrucksvoll Matthias Wolf (COO von firstbird).

Keynote 2016 05-28 HR Innovation Day 2016 Leipzig from HRM - HTWK Leipzig


Beide Keynotes lieferten den Nachweis dafür, wieviel Leben und neue Ideen gerade im Recruiting existieren, oder um es mit Christoph Athanas zu sagen...

Glasklares Learning aus den Vorträgen von @YoungTargets & @firstbird - Recrutainment gehört ins moderne #Recruiting#hrinnoday

— Christoph Athanas (@CAthanas) May 28, 2016

Damit hat auch Barbara Braehmer Recht, denn aus ihrer Sicht sind die Recruiter die Salesforce des modernen Personalmanagements. Es gilt aber in Zukunft, diese Impulse auch in die anderen Bereiche des Personalmanagements zu übertragen. Mit diesen Keynotes ging der HR Innovation Day 2016 zu Ende.

Das war ein toller Tag heute auf dem #HRInnoDay in Leipzig. Super organisiert, professionelle Vorträge. Vielen Dank an @PeterMWald + Team!

— Christian Müller (@cmueller80) May 28, 2016

An dieser Stelle danke ich ganz herzlich für das breite und anhaltende Interesse am HR Innovation Day aber auch für die Unterstützung durch Referenten und meine Studierenden - ohne diese wäre der HR Innovation Day nicht möglich.


Achtung: Es wird auch einen Rückblick Teil 3 ("mit Schlussfolgerungen") geben. Freuen Sie sich ggf. auch auf Videos zu den Keynotes und ausgewählte Fotos zum HR Innovation Day 2016.

Kurz gesagt - Bleiben Sie innovativ!

Peter M. Wald

]]>
HR_Innovation_DAY
news-501 Tue, 07 Jun 2016 11:18:00 +0200 Rückblick Teil 1 auf den HR Innovation Day 2016 https://hr-innovation.htwk-leipzig.de/no_cache/de/hr-innovation-day/nachrichten-details-hr-inno-day/einzelansicht-hr-innovation-day/artikel/501/ HR mit Innovationen oder doch "lebendige Leiche"?07.06.2016, Verfasser: HR Innovation Projekt der Fakultät Wirtschaftswissenschaften an der HTWK Leipzig

Es ist so eine Sache mit den HR Innovationen. Einerseits steht HR zur Zeit massiv unter Druck, wird als "lebendige Leiche“ bezeichnet (so Thomas Sattelberger) oder es gibt nette Forderungen als Gruß zum HR Innovation Day

Mein Beitrag zum #HRInnoday: "Schmeißt die #Personaler raus!" t.co/PWLUZzw8vH#changeHR

— Chris Pyak (@chris_pyak) May 28, 2016

andererseits werden mir von vielen Seiten so häufig (zuweilen hilflose) Fragen zu Personal- und Führungsthemen gestellt, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass HR zum „Walking Dead“ wird. Anders gesagt: Ich habe wenig Zweifel an der Notwendigkeit eines INNOVATIVEN Personalmanagements. Vom HR Innovation Day sollen deshalb nicht nur Impulse für das Überleben der HR Profession, sondern vielmehr zur nachhaltigen Professionalisierung der Personalarbeit ausgehen. Offensichtlich stößt diese Idee auf Zustimmung, denn mit Freude kann ich feststellen, dass jedes Jahr mehr Personaler und HR-Studierende der Einladung nach Leipzig gefolgt sind. Zur diesjährigen fünften Auflage des HR Innovation Day liegt sogar ein Spitzenwert mit fast 150 Teilnehmern und Teilnehmerinnen vor. Ein Vorteil ist aus meiner Sicht auch, dass sich zum HR Innovation Day vor allem HR-Youngster und weniger die "gestandenen" Personaler treffen. Diese m. E. offeneren Ohren lassen für die Personal-Zukunft insgesamt hoffen. Alles in allem ist der HR Innovation Day zu einem der größten Events an meiner Hochschule und auf dem Gebiet Human Resources in Mitteldeutschland geworden.

Heute - mehr als eine Woche danach - und nach einem kurzen Überblick als Storify - nun endlich der erste Teil eines umfassenderen Rückblicks. Damit bin ich spät dran, denn Sven Lehmann - Berater und Blogger war viel schneller mit einem sehr informativen Post zum Event. Auch der Empfehlungsbund hat bereits vom HR Innovation Day berichtet. Ganz herzlichen Dank dafür!

Gestartet ist der HR Innovation Day wie im vergangenen Jahr mit einer ersten Workshoprunde bereits um 8:00 Uhr. Angeboten wurden diese Workshops für fast 80 Frühaufsteher sowohl von alten Bekannten als auch neuen Partnern. Vorteil der Workshops ist es, neue Ideen und Lösungsmöglichkeiten in kleinen Gruppen vorstellen und auch umgehend diskutieren zu können. Auch die Fragen zur konkreten Umsetzung können direkt adressiert werden.

Dankbar bin ich, dass Barbara Braehmer - Geschäftsführerin der intercessio GmbH Bonn und bekannte Sourcing-Spezialistin und Suchmaschinendompteuse erneut den Weg an meine Hochschule gefunden hat. Mit ihrem Workshop zum Thema Active Sourcing hat sie erneut den Nerv der Teilnehmer und Teilnehmerinnen erreicht.


Ein Überblick zum Workshop befindet sich hier!

Neue Vorgehensweisen und Organisationsformen ermöglichen eine stärkere Beteiligung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an Entscheidungen. Wie dies funktionieren kann, zeigte Thomas Diekmann, Geschäftsführer der TomVote GmbH (Leipzig/Markkleeberg) in seinem Workshop zu den

 

  • Möglichkeiten und Grenzen von Ad-hoc-Abstimmungen mit einem modernen Voting-Tool. from Thomas Diekmann


Ein Überblick zum Workshop findet sich hier!

Ganz besonders habe ich mich über den Workshop "Fragst Du noch oder erfährst Du schon?" von Klaudia Spielmann, Wirtschaftsingenieurin sowie psychologische Managementtrainerin/Individualcoach, gefreut. Dies betrifft nicht nur inhaltliche Impulse zur modernen Führung, sondern die Tatsache dass mit Klaudia Spielmann erstmals eine meiner ehemaligen Diplomanden einen Workshop zum HR Innovation Day angeboten hat.


Ein Überblick zum Workshop findet sich hier!

Viele Personaler überlegen, ob sie das Recruiting in Zukunft selbst vornehmen oder ggf. Teile davon oder ganz auslagern sollen. Fragen zum Recruitment Process Outsourcing und wie der geeignete Partner gefunden werden kann, beantwortete Tim Oliver Pröhm, Managing Partner bei den HR Transformation & Technology Partners.
www.slideshare.net/PMWald/2016-0528-hr-innovation-day-2016-rpo-top-slideshare


Ein Überblick zum Workshop findet sich hier!

Viele HR-Innovationen haben ihre Basis in der zunehmenden Digitalisierung von Personalprozessen. So stieß der Workshop zum Thema "Berufliche Kompetenzen und Digitalisierung - Was bedeutet dies für Personalauswahl und -entwicklung?" von Falko Brenner (Diagnostic Research & Analytics bei der Fiasko GmbH,  Berlin) auf besonderes Interesse.
www.slideshare.net/PMWald/2016-0530-workshop-hr-innovation-dayslidedecksmall


Ein Überblick zum Workshop findet sich hier!

Nach einer kurzen Begrüßung schlossen sich die ersten Keynotes des Tages an. Und diese hatten es in sich. Es wurde deutlich, wieviel Chancen aber auch Risiken mit der zunehmenden Digitalisierung verbunden sind. Barbara Josef (Co-Founder von 5to9 und ehemalige Kommunikationschefin von Microsoft Schweiz) stellte in der ersten Keynote ihre umfassenden Erfahrungen bei der Einführung und Entwicklung neuer Arbeitsformen in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen.

— Ronald Kühn (@Ronald_Kuehn) May 28, 2016

Barbara Josef hat dabei sehr anschaulich und aus eigenem Erleben verdeutlicht, dass hier nichts im Selbstlauf passiert und dass sich konkrete Ziele und Umsetzungsmöglichkeiten erst in der Arbeit ergeben. Dabei bringt es nichts ...

Es bringt nichts, Hippe Startup-Kulturen zu kopieren, true words @barbarajosef beim #HRInnoDaypic.twitter.com/aSZnv8Dr5e

— Maja Kuko (@maja_kuko) May 28, 2016

Nach ihrer Meinung ist es unbedingt notwendig, ständig zu experimentieren und neue Wege zu beschreiten. Dabei nützt es nichts, Arbeitsplätze und -umgebungen zu ändern, es geht letztlich um das Verhalten und die Kultur im Unternehmen. Oder mit den Worten von Barbara Josef "... bei der virtuellen Zusammenarbeit geht es nicht um Margarine, sondern um Nutella!".

  • Die Präsentation von Barbara Josef ist unter diesem Link zu finden.


Dr. Sven Sebastian von der Proventika GmbH ist demgegenüber in seiner Keynote als Mahner aufgetreten. Unter der Überschrift "Digitally created corporate culture - Heaven or Hell for best practice HRM? Wie viel Virtualität und Digitalisierung verträgt eine gesunde Unternehmenskultur?" verwies er mit Vehemenz auf die Gefahren der Digitalisierung. Ob die Gefahren so weit gehen wie nachfolgend festgestellt, bedarf m. E. längerer Diskussionen.

— Peter Wald (@PeterMWald) May 28, 2016

Eins steht jedoch fest, über diese Bedenken sollte mit der nötigen Ernsthaftigkeit diskutiert werden – ein bloßes Nachlaufen oder Reagieren auf die laufende Digitalisierung könnte sich später als durchaus gefährlich erweisen. Exemplarisch für die Bedenken steht das folgende Statement.

#Digitalisierung versperrt den Zugang zu sich selbst. @DrSvenSebastian#HRInnoDay

— Helge Weinberg (@HelgeWeinberg) May 28, 2016

Und hier die Präsentation von Dr. Sven Sebastian
www.slideshare.net/PMWald/keynote-zum-hr-innovation-day-2016-digitalisierung-virtualitt-hr

Ein zweiter Teil des Rückblicks mit Informationen zur zweiten Workshop-Runde und der Dopplkeynote zum Abschluss des diesjährigen HR Innovation Days folgt in den nächsten Tagen.

Viel Spass beim Lesen!!!

Mit freundlichen Grüßen aus Leipzig

Peter M. Wald

]]>
HR_Innovation_DAY
news-526 Mon, 09 May 2016 13:09:00 +0200 Der HR Innovation Day 2016 kommt https://hr-innovation.htwk-leipzig.de/no_cache/de/hr-innovation-day/nachrichten-details-hr-inno-day/einzelansicht-hr-innovation-day/artikel/526/ Was gibt es Neues?In weniger als drei Wochen ist es soweit. Am 28. Mai 2016 wird bereits zum fünften Mal der HR Innovation Day an der HTWK Leipzig stattfinden. Ich kann feststellen, dass es gelungen ist, dieses Event im Kalender meiner Studierenden und der HR Community fest zu verankern. Heute will ich einen Blick voraus wagen. Insbesondere auf die News rund um den HR Innovation Day. Besonders freut mich, dass heute, d. h. ca. 3 Wochen vor unserem Event 128 von insgesamt 150 Tickets abgesetzt wurden. Damit verbindet sich verständlicherweise der Hinweis an die "Vielleicht-Teilnehmer/-innen", sich möglichst bald für oder gegen eine Teilnahme zu entscheiden. Nun aber zu den Hinweisen auf Bewährtes und den News zum diesjährigen HR Innovation Day.


Was ist so wie bisher?
Es wird ein Wiedersehen mit meinen HR-Alumnis sowie den Bekannten und Freunden aus der HR Community geben. Neu hinzukommende Personaler werden staunen, was der HR Innovation Day zu bieten hat: Insgesamt drei Keynotes und zwei Workshop-Runden. Sowohl mit den Keynotes, als auch mit den Workshops wird ein breites Spektrum von Personalprozessen (Recruiting, Personaleinsatz, Führung – um nur einige zu nennen) abgedeckt. Dabei stehen gleichermaßen Innovationen im Personalmanagement (vor allem neue Tools und Vorgehensweisen im Recruiting und bei der Führung von Mitarbeitern), aber auch die klassischen Themen der Personalarbeit im Fokus (Coaching, Stellenbewertung). Die Referenten konnten meine Blog-Leser/-innen bereits bzw. werden diese noch kennenlernen. Der Tradition entsprechend gibt es mit jedem dieser Partner ein ausführliches Gespräch, von dem im Leipziger HRM-Blog und auf der HR Innovation Webseite der HTWK Leipzig ausführlich berichtet wird.

Die Keynotes werden am 28. Mai 2016 aufgezeichnet und das Event wird in Teilen zeitgleich über Periscope gestreamt. Wie in den vergangenen Jahren auch, werden die Teilnehmer/-innen an diesem Tag nicht nur inhaltlich, sondern auch mit Getränken und einem Imbiss versorgt.

Was ist neu?
Hier gibt es eine Menge zu berichten. Wir haben erstmals mit Crosswater Job Guide einen Medienpartner gewinnen können, der dabei hilft, den HR Innovation Day bekannt zu machen, weiter zu verankern und nicht zuletzt über die inhaltichen Impulse zu berichten.

Der HR Innovation Day wird internationaler. Mit Stolz können wir auf 2 internationale Keynote-Speaker (Barbara Josef von 5to9 aus der Schweiz und Matthias Wolf von firstbird aus Österreich) verweisen. Erstmals gibt es einen englischsprachigen Workshop zum HR Innovation Day. Im Zentrum dieses Workshops steht das derzeit "heiß" diskutierte Thema "HR Analytics" (mit Tom Haak vom HR Trend Institute aus Amsterdam). 

Auch dem Thema Internationales Personalmanagement wird Raum gegeben. Es geht dabei um einen Workshop zu den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Personalarbeit in Frankreich und Deutschland. Hierfür konnte Christine Reik als Referentin gewonnen werden. Sie kann auf insgesamt 8 Jahre Tätigkeit als Personalleiterin in Frankreich verweisen. Mit den Fragen Recruiting und Cultural Fit steht ein sehr aktuelles Thema im Mittelpunkt eines weiteren Workshops. Bemerkenswert auch, dass erstmals eine meiner ehemaligen Studierenden einen eigenen Workshop anbietet. Und: Es soll auch experimentiert werden: Innovativen HR Startups wird in diesem Jahr die Möglichkeit einer kurzen Präsentation eingeräumt. Bislang haben sich dafür Affective Signals und Resment gemeldet.

Wichtig: Für Interessierte beginnt der HR Innovation Day bereits am Vorabend in lockerer Runde. Dafür haben wir eine interessante Location in der Nähe unserer Hochschule angemietet. Hier gibt es die Gelegenheit, Referenten, meine Studierenden - die mich erneut bei der Organisation dieses Events unterstützen -und auch andere Teilnehmer bereits vorab kennenzulernen.

Nicht alles habe ich hier und heute darstellen können. Weitere Informationen folgen. Aber lassen Sie sich bitte auch überraschen und schauen Sie von Zeit zu Zeit in den Leipziger HRM-Blog. Ich freue mich sehr auf den Meinungs- und Erfahrungsaustausch, das Kennenlernen oder auch das Wiedersehen in Leipzig.

]]>
HR_Innovation_DAY
news-532 Thu, 07 Apr 2016 11:29:00 +0200 HR Innovation Day 2016: Das Programm https://hr-innovation.htwk-leipzig.de/no_cache/de/hr-innovation-day/nachrichten-details-hr-inno-day/einzelansicht-hr-innovation-day/artikel/532/ Wann/Wo:
28. Mai 2016 ab 8:00 bzw. 9:45 Uhr im Gutenberg-Bau der HTWK Leipzig
(Gustav-Freytag-Str. 42 in 04277 Leipzig)

Für wen:
Young (und ältere) HR Professionals, Studierende mit dem Schwerpunkt Human Resources, an aktuellen HR- und Führungs-Themen Interessierte

Agenda:

8:00 Workshop-Runde 1

Wer oder was ist dieses Active Sourcing eigentlich wirklich?

(Barbara Braehmer, Geschäftsführerin intercessio GmbH, Bonn)

Möglichkeiten und Grenzen von Ad-hoc-Abstimmungen mit einem modernen Voting-Tool (Thomas Diekmann, Geschäftsführer TomVote GmbH, Leipzig/Markkleeberg)

Fragst Du noch oder erfährst Du schon? (Klaudia Spielmann, Wirtschaftsingenieurin sowie psychologische Managementtrainerin/Individualcoach) 
Warum wird Recruitment Process Outsourcing (RPO) derzeit so richtig interessant? Wie komme ich zum richtigen Dienstleister? (Tim Oliver Pröhm, Managing Partner bei den HR Transformation & Technology Partners )

Berufliche Kompetenzen und Digitalisierung - Was bedeutet dies für Personalauswahl und -entwicklung? (Falko Brenner, Diagnostic Research & Analytics, viasto GmbH Berlin)

9:45
Offizielle Eröffnung des HR Innovation Days

10:00 Keynote-Runde 1

Vom Home Office zu Co-Working und Co-Creation - Plädoyer für ein neues Miteinander im digitalen Zeitalter
(Barbara Josef, Co-Founder von 5to9 und ehemalige Kommunikationsleiterin Microsoft Schweiz)

Digitally created corporate culture - Heaven or Hell for best practice HRM? Wie viel Virtualität und Digitalisierung verträgt eine gesunde Unternehmenskultur? (Dr. Sven Sebastian, Proventika GmbH, Berlin)

12:15 – Workshop-Runde 2

HR Analytics - Danger or new Perspective for HRM?
(Tom Haak, Founder HR Trend Institute, Partner Crunchrapps.com, Amsterdam/Niederlande )

Vive la différence! HR in Deutschland und Frankreich gestalten
(Christine Reik, Geschäftsführerin PREMIUM HR GmbH Consulting & Coaching, München)

Cultural Fit im Recruiting: Überzeugungstäter finden und gewinnen
(Christoph Athanas, Geschäftsführer metaHR, Berlin)

Klare Strukturen in der Vergütung: Wie geht das, was bringt es?
(Philipp Schuch, Gründer und Geschäftsführer Personnel Management GmbH)

Tinder für Jobs – wie das Smartphone auch das Recruiting verändert
(Clemens Dittrich, Mitgründer und Geschäftsführer truffls, Berlin)

14:15 Keynote-Runde 2

Vom Recruiting-Event zur Mitarbeiterempfehlung - Innovative Wege zum neuen Mitarbeiter
(Matthias Wolf, COO & Co-Founder firstbird, Wien und Lutz Leichsenring, Strategy, Young Targets, Berlin/London)

Fragen/Anmeldung/Anregungen:
per Mail  peter.m.wald@htwk-leipzig.de oder  über Twitter  #HRInnoday

Ansprechpartner/Anmeldung:
Prof. Dr. Peter M. Wald, Fakultät Wirtschaftswissenschaften der HTWK Leipzig

]]>
HR_Innovation_DAY